Kaufentscheidungen sind immer auch Wertentscheidungen. Das gilt in besonderem Maße für Käufe/Verkäufe von Unternehmen. Due Diligence bezeichnet die „gebotene Sorgfalt“, mit der beim Kauf bzw. Verkauf von Unternehmen das Objekt im Vorfeld der Akquisition geprüft wird. Analysiert werden Stärken und Schwächen des Objekts sowie die Risiken des Kaufs.

Gegenstand des Blickwinkels sind Bilanzen, personelle und sachliche Ressourcen, die strategische Positionierung, rechtliche und finanzielle Risiken. Vollkommene Information kann es dabei nicht geben, aber: es ist besser, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als beständig nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird. Das größte Risiko laufen Menschen, die nie das kleinste Risiko eingehen wollen.

Die Schwäche der Kraft besteht darin, nur an die Kraft zu glauben.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com